Wellness Solutions Interview

Interview Wellness Solutions / PT-Simon am 11.08.2004

Personal Training - Mega Trend oder Modeerscheinung?

In den USA ist der Personal Trainer ein etablierter Beruf. Nicht nur Hollywood Stars und VIPs sondern Manager und Hausfrauen haben die Vorteile des Individuellen und kontrollierten Trainings für sich entdeckt.
Die bei oberflächlicher Betrachtung höheren Kosten sind beim Richtigen Trainingsprogramm schnell durch Beeindruckende Erfolge kompensiert. Wellness Solution sprach mit Personal Trainer SIMON GROß
über die Möglichkeiten und Entwicklungen in Deutschland und Europa.

WS: Herr Groß, ist Personal Training wirklich ein fester Bestandteil der Fitness Branche oder nur eine vorübergehende Modeerscheinung die dem Geiz ist Geil Wahn unseres Zeitgeistes bald wieder zum Opfer fällt?

SG: Nein! im Gegenteil! Natürlich haben Sie Recht, Dinge die schnell kommen gehen häufig auch schnell. Dies gilt ja im Besonderen in der Fitness und Wellness Branche. Personal Training ist aber nicht erst seit gestern ein Thema.
Es handelt sich um eine langsame aber kontinuierliche Entwicklung.

WS: Warum braucht man einen Personal-Trainer? Schließlich bieten zumindest die größeren bzw. besseren Fitness Clubs ja bereits Trainer an. Fitness Check und Betreuung gehören hier doch längst zum Standart!?

SG: Ja? Ist das so? nicht nur meine Erfahrungen zeigen, daß die Betreuung durch die Angestellten „Trainer“ gerade in den großen und vermeintlich besseren Clubs immer noch stiefmütterlich behandelt wird und nicht selten ein Fremdwort ist. Da fehlt es ja schon häufig an der persönlichen Begrüßung!

WS: Ja aber ergibt sich dadurch denn schon ein Bedarf an Personal Training. Die modernen Fitness Geräte erklären sich doch häufig schon von alleine!?

SG: Geräte bieten leider nur einen eingeschränkten Trainingsablauf. Sie isolieren Muskelgruppen und bieten kaum ein Training für die ansetzende Muskulatur. Außerdem werden Geräte schnell langweilig und nicht nur der Trainierende sondern auch dessen Körper gewöhnen sich schnell an die Muskel reize so stagniert schnell der Trainingserfolg und der Trainierende ist demotiviert.

WS: Was kann ein Personal Trainer daran ändern?

SG: Für meine Klienten habe ich einen speziellen Anamnesebogen entwickelt. Der mich darüber informiert wo stärken und vor allem schwächen des Klienten liegen. Der Fragebogen ist so Umfassend, dass er mir einen totalen Überblick über die Möglichkeiten und Trainingsziele gibt. Mit andern Worten; zuerst wird genau analysiert wie der "IST„ Zustand ist und dann wird gemeinsam mit dem Klienten ein Optimales Trainings und Ernährungsprogramm erarbeitet.

WS: Ernährung? Lässt sich denn die Ernährung steuern? oder sind nicht gerade in der heutigen schnelllebigen und Stressreichen Zeit die Menschen in ihren Gewohnheiten viel zu stagnativ als dass sie sich neben dem Sport auch noch bei der Ernährung beeinflussen lassen?

SG: 75 % der Gewichtsreduktion beruht auf der richtigen Ernährung. Dies dem Klienten zu verdeutlichen und gemeinsam mit ihnen in Form eines optimierten Ernährungsplanes umzusetzen sollte Ziel eines Personal Trainers sein. Aber auch Trainierende, die kein Gewicht reduzieren möchten müssen sich ausgewogen und gesund ernähren. Hier gibt es viel wissen und noch mehr Unwissen.

WS: Was kann ein Kunde bzw. Klient noch von seinem Personal Trainer erwarten. Oder anderes gefragt wie breit ist die Servicepalette eines Personal Trainers?

SG: Der Service fängt beim richtigen analysieren an und hört beim Zuhören auf. Dazwischen steht ein breites Servicespektrum. Gewichtsreduktion, Stressausgleichstraining, Herz und Kreislauf Stabilisierung, Ernährungsumstellung, Stärkung der Rückenmuskulatur, Boxen und Body- Transforming sind nur einige wenige Auszüge aus dem möglichen Repartoir eines guten Personal-Trainers.

WS: Letzte Frage, wo sehen Sie die Fitness und Wellness Branche in den nächsten fünf Jahren?

SG: Gesundheit und Wohlbefinden sind besonders durch die gravierenden Einschnitte im Gesundheitswesen in aller Munde. Ich bin sicher, dass wir erst am Anfang einer Gigantischen Entwicklung stehen. Prophylaxe ist besser als Heilung und kann nebenbei auch noch viel